Gedanken zum Shop - Vorschläge und Wünsche

Hier findet ihr das Serverforum für den Beta Test des D4O AG Servers Schicksalswind. Dieser Bereich ist kein RP Bereich, sondern dient für Diskussionen und Bugmeldungen über diesen Server.

Gedanken zum Shop - Vorschläge und Wünsche

Beitragvon Necron » Mo 5. Feb 2018, 20:09

In diesem Thread möchte ich mal meine Gedanken zum Shop kund tun. Ich mache das bewusst nicht im allgemeinen Vorschlagsthread, da der Shop doch etwas anderes ist und ein so sensibles Thema, dass das in meinen Augen getrennt diskutiert werden sollte. Wenn die Forenleitung das anders sieht, bitte ich um Verschiebselung ;)

Aber gleich medias in res ohne viel Blahblah, einige Dinge werde ich nur in Stichpunkten ansprechen:

Themenblock 1: Bezahlen
- Dem User sollten so viele Bezahlmöglichkeiten gegeben werden wie nur möglich. Mir schweben da PayPal, PaySafeCard, Kreditkarte, Überweisung (Guthaben aufladen) und Nutzung des Steamguthabens vor. Wobei letzteres vielleicht problematisch ist, da sich Valve meines Wissens 30% Anteil abgreift und das ist schon recht happig. Wie die Gebühren in den anderen Fällen aussieht, weiß ich nicht.
- Die Preise sollten immer transparent dargestellt werden. Also auch wenn eine extra Shopwährung geschaffen wird, wovon ich auch im Folgenden ausgehe, dann sollten immer die Euro/Dollar/whatever Beträge dabei stehen. Das sorgt für Kostenkontrolle durch den User, Verschleierung der wirklichen Kosten führt immer zu einem schlechten Image.
- Es sollte die Möglichkeit geben, monatliche Limits zu setzen, beispielsweise auch durch die Erziehungsberechtigten. Schwer zu realisieren, in meinen Augen aber enorm gut fürs Image und die Akzeptanz eines fairen F2P-Modells.
- Die Shopwährung sollte auch über (täglich wiederholbare) Quests erspielbar sein. Wie hoch der Wert sein sollte, kann ich nicht sagen. Ich denke, 1 Euro pro Tag ist eine gute Hausnummer als Diskussionsbasis.

Themenblock 2: Items
- Bitte keine OP-Items. Viel mehr Dinge, die das vorhandene Balancing übernehmen und Lücken ausfüllen. Wenn D4O Pay2Win wird, werden wahrscheinlich viele altgediente Spieler ihren Abschied nehmen und neben neuen Spielern werden auch die alten für ein funktionierendes MMO benötigt.
- Es sollte durch den Shop nicht zu schnell gehen, das Maximallevel zu erreichen.
- Konkret kann ich mir XP-Booster vorstellen mit maximal 100% XP-Bonus. Pro Stunde etwa 1 Euro, in größeren Paketen mit Rabatt kaufbar.
- Außerdem haben sich in anderen Games Items bewährt, die den Charakter individualisieren aber die keinen Einfluss auf Stats und Skills haben. Dazu wäre es toll, wenn man sozusagen ein zweites Ausrüstungsfenster bekommt, über das man das Erscheinungsbild des Charakters gestalten kann. Ich meine mich zu erinnern, dass das bei LotRO (Herr der Ringe Online) sehr gut gelöst war.
- Questitems dürften wegen mir zu einem entsprechenden Preis auch gerne im Shop angeboten werden. Beispielsweise ein Paket mit allen Items der Seraquest zu einem Preis von 20 Euro (Hausnummer für Diskussion!).

Themenblock 3: Lootboxen
- Lootboxen sind einerseits sehr ertragreich wegen der dabei genutzten Glücksspiel-Mechanismen. Sie sind aber unter anderem deswegen auch sehr umstritten. Sollte so etwas kommen, dann mit enorm viel Fingerspitzengefühl.
- Die möglichen Items aus Lootboxen sollten unbedingt für den jeweiligen Charakter sinnvoll sein. Nicht dass ich mir als Inti 10 Lootboxen kaufe und darin zwar tolle Items finde, die aber alle nur für Klopper, Bogis oder Wissis geeignet sind. Und von den Wahrscheinlichkeiten sollten nur relativ selten (9%) "Nieten" dabei sein, seltener (1%) wären dann noch die "Superitems". Im Normalfall (90%) bekommt man dann brauchbares Zeug, das aber nichst besonderes ist. Auch das natürlich wieder nur Hausnummern für die Diskussion.

Themenblock 4: Auktionshaus
- Auch die Items aus dem Shop sollten dort gehandelt werden können. Ob man sie dort aber nur für Gold oder auch gegen Shopwährung kaufen kann... da würde mich eure Meinung interessieren. Beides hat Vor- und Nachteile in meinen Augen.
- Bitte unbedingt den Verkäufer in der Rechtsklick-Info angeben.
- Der Auktionator sollte eine Gebühr von 5-10% nehmen. Wir brauchen Money-Sink-Mechanismen.

So, das waren erst einmal meine Gedanken und Vorschläge. Lasst uns die Devs mal etwas inspirieren. Meine Vorschläge sind natürlich nicht bis ins letzte durchdacht. Von Äußerungen wie "Du hast ja nicht alle Latten am Zaun" bitte ich daher abzusehen ;)

PS: Habs nicht Korrektur gelesen, Rechtschreibfehler etc sind daher durchaus möglich und hoffentlich entschuldbar.
Necron
Bauer / Bäuerin
 
Beiträge: 26
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 01:59

Re: Gedanken zum Shop - Vorschläge und Wünsche

Beitragvon Hontaron » Mo 5. Feb 2018, 20:37

Necron hat geschrieben:- Die Shopwährung sollte auch über (täglich wiederholbare) Quests erspielbar sein. Wie hoch der Wert sein sollte, kann ich nicht sagen. Ich denke, 1 Euro pro Tag ist eine gute Hausnummer als Diskussionsbasis.



Das finde Ich ohne dich Angreifen zu wollen damit, ist eine Schlechte Idee, der Shop ist dafür gedacht Server und Lizenzkosten abzufangen und gegebenenfalls komplett zu begleichen. Das ist alles nicht Ohne. Deswegen bin Ich der Meinung Shopwährung sollte ausschließlich gekauft, oder Erhandelt werden können z.b. Im Auktionshaus als zweite Währung eingeführt.

Necron hat geschrieben:Themenblock 3: Lootboxen
- Lootboxen sind einerseits sehr ertragreich wegen der dabei genutzten Glücksspiel-Mechanismen. Sie sind aber unter anderem deswegen auch sehr umstritten. Sollte so etwas kommen, dann mit enorm viel Fingerspitzengefühl.
- Die möglichen Items aus Lootboxen sollten unbedingt für den jeweiligen Charakter sinnvoll sein. Nicht dass ich mir als Inti 10 Lootboxen kaufe und darin zwar tolle Items finde, die aber alle nur für Klopper, Bogis oder Wissis geeignet sind. Und von den Wahrscheinlichkeiten sollten nur relativ selten (9%) "Nieten" dabei sein, seltener (1%) wären dann noch die "Superitems". Im Normalfall (90%) bekommt man dann brauchbares Zeug, das aber nichst besonderes ist. Auch das natürlich wieder nur Hausnummern für die Diskussion.


Lootboxen sind immer eine Kostenfalle egal in welchem Spiel. Das ganze Festzulegen je nach Klasse mit der Man diese öffnet wird schwer umzusetzen sein, Lässt Sich eventuell lösen mit Lootboxen für Hauer Bogies Mages und Questitems. Nieten gehören da nunmal dazu.


Necron hat geschrieben:Themenblock 4: Auktionshaus
- Auch die Items aus dem Shop sollten dort gehandelt werden können. Ob man sie dort aber nur für Gold oder auch gegen Shopwährung kaufen kann... da würde mich eure Meinung interessieren. Beides hat Vor- und Nachteile in meinen Augen.
- Bitte unbedingt den Verkäufer in der Rechtsklick-Info angeben.
- Der Auktionator sollte eine Gebühr von 5-10% nehmen. Wir brauchen Money-Sink-Mechanismen.


Das wäre von Item zu Item zu entscheiden. Falls es sowas wie Edelsteintimer-verlängerungen, oder nen Goldbatzen für die Portalebene gibt würde Ich das z.b. nicht Handelbar machen, oder nur mit GM Hilfe gegen ne Gebühr auf nen Anderen Char übertragbar machen. Ästhetische Items wie Roben Hüte Waffen Schilde Flügel würde Ich Handelbar machen, allerdings auch nicht über das Auktionshaus denn Damit wird dem Ingame Gold ein Realer Wert zugewiesen.


Soviel zu dir Necron :) Nicht böse nehmen


Zum Thema Vorschläge und Wünsche

Klassiker für solche Shops sind z.b. von Realmud

Doppel EXP Kugeln (Verbrauchsitem)
Doppel Gold Kugeln (Verbrauchsitem)

Seraphen hell dunkel 1fach und 2fach Relativ Hochpreisig also z.b. 25 und 35€ (Bitte beachten diese Seraphen stehen nackt mit Starterausrüstung im Orakel zum Punkteverteilen, kein Flammi nichts)

Quest Items bzw Quest Itemsets
wie SeraQ hell Dunkel

Das von allen erwartete Kolotoken *g* (Da würde ich allerdings dann die Doppel EXP kugeln drin verbieten.. OP XD )

Ausrüstungstechnisch vielleicht ein Starterset wie es auf der Noobie Insel erhältlich war, eventuell mit
5x Spellkugel - Bufft Anfängerhilfe Der Buff hält 10 Minuten und bewirkt + 500hp + 40 Stärke + 30 AC für 10 Minuten Verwendbar bis lvl 50 beziehungsweise erreichen von Steinbergen (Flagabfrage? )
Zuletzt geändert von Hontaron am Mo 5. Feb 2018, 20:42, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Gildenleiter von Amici Novi
Spieler auf Schicksalswind
Benutzeravatar
Hontaron
Dorfältester / Dorfälteste
 
Beiträge: 117
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 07:38

Re: Gedanken zum Shop - Vorschläge und Wünsche

Beitragvon Zyrok » Mo 5. Feb 2018, 21:10

Necron hat geschrieben:Wenn D4O Pay2Win wird, werden wahrscheinlich viele altgediente Spieler ihren Abschied nehmen


I feel your pain! Selbst 1fach oder 2fach Seraphen egal ob mit oder ohne Items gehen gar nicht. Wer nicht die Absicht hat zu spielen, braucht auch keinen Kauf button um dann zu beweisen, das man mit gekauften chars auch nichts reisst.
Bild
Zyrok
Kräuterkundiger / Kräuterkundige
 
Beiträge: 17
Registriert: Sa 17. Nov 2012, 14:34

Re: Gedanken zum Shop - Vorschläge und Wünsche

Beitragvon Lelitha » Mo 5. Feb 2018, 21:31

Zyrok hat geschrieben:
Necron hat geschrieben:Wenn D4O Pay2Win wird, werden wahrscheinlich viele altgediente Spieler ihren Abschied nehmen


I feel your pain! Selbst 1fach oder 2fach Seraphen egal ob mit oder ohne Items gehen gar nicht. Wer nicht die Absicht hat zu spielen, braucht auch keinen Kauf button um dann zu beweisen, das man mit gekauften chars auch nichts reisst.


Finde ich überhaupt nicht.
Mir zb fehlt viel Zeit bzw ich bin nicht bereit mehr Zeit ins Game zu stecken.
Jeddoch hätte ich gerne wenigstens einen Sera.
Für mich wäre es ein Gewinn dies so machen zu können.
Ich denke nicht das es dem Game schadet da viele nicht bereit wären 40 oder 80 Euro zu zahlen,
für einen 1fach oder 2fach Sera.
Tut also keinem Weh.
Clan der Vampire † Tzimisce der 5ten Generation †
Bild
† Herloseste & bösesste Schwester von Cael DeWinter †
† Sie bricht dein Herz mit einem Ruck, weil sie auf deine Liebe spuckt. †
† Sie ist herzlos lässt dich wein, sie lacht dich aus, sagt, sie will doch kein! †
Benutzeravatar
Lelitha
Kräuterkundiger / Kräuterkundige
 
Beiträge: 15
Registriert: Di 22. Jan 2013, 11:07

Re: Gedanken zum Shop - Vorschläge und Wünsche

Beitragvon Alamir » Di 6. Feb 2018, 06:16

Zitat Necron:

Themenblock 1: Bezahlen
- Dem User sollten so viele Bezahlmöglichkeiten gegeben werden wie nur möglich. Mir schweben da PayPal, PaySafeCard, Kreditkarte, Überweisung (Guthaben aufladen) und Nutzung des Steamguthabens vor. Wobei letzteres vielleicht problematisch ist, da sich Valve meines Wissens 30% Anteil abgreift und das ist schon recht happig. Wie die Gebühren in den anderen Fällen aussieht, weiß ich nicht.
- Die Preise sollten immer transparent dargestellt werden. Also auch wenn eine extra Shopwährung geschaffen wird, wovon ich auch im Folgenden ausgehe, dann sollten immer die Euro/Dollar/whatever Beträge dabei stehen. Das sorgt für Kostenkontrolle durch den User, Verschleierung der wirklichen Kosten führt immer zu einem schlechten Image.
- Es sollte die Möglichkeit geben, monatliche Limits zu setzen, beispielsweise auch durch die Erziehungsberechtigten. Schwer zu realisieren, in meinen Augen aber enorm gut fürs Image und die Akzeptanz eines fairen F2P-Modells. Wird nicht umsetzbar sein da es keine Handykontrolle gegen wird.
- Die Shopwährung sollte auch über (täglich wiederholbare) Quests erspielbar sein. Wie hoch der Wert sein sollte, kann ich nicht sagen. Ich denke, 1 Euro pro Tag ist eine gute Hausnummer als Diskussionsbasis. Definitiv dagegen

Zitat ende

Das ganze heißt einfach nur BigPoint, die alle Bezahlvarianten anbieten.


Was meiner Meinung in diesem Spiel keine Rolle spielt ist welches Items im Shop angeboten werden, da du wie Honta schon geschrieben hat du die Klasse auch spielen können mußt, jemand der meint sich dann profilieren zu müssen wird da schnell an seine Grenzen stoßen durch die Community, denn wer in keine Gilde kommt weil ihn keiner will/mag lernt dann auch mal die schlechten Dinge kennen. Wenn du erstmal auf jeder KOS Liste stehst dann wird dir das Spiel versaut so das du schnell die Lust verlierst, habe sowas schon in anderen Spielen durch.

Grundlegend halte ich erstmal kosmetische Items für sehr interessant, schön würde ich auch alte Items finden wie den Umhang der Mitternachtsnebel, Mondsteinrobe, Umhang der Verdammnis, Mantel der unendlichen Segnungen um nur mal Beispiele zu nennen wäre für mich persönlich nen nettes Goddie, das ganze betrifft Waffen und Rüstungen natürlich ebenso (Will als Bsp. nur Azur nennen). Wenn man das ganze nun auch noch Dropbar oder über langwierige Quests erspielbar macht fällt das ganze dann auch nicht mehr so arg ins Gewicht, kann man ja dann z.B. in extra Seradungeons erspielen wie auch immer.

Fakt ist auf jeden Fall, der Shop muss Masse und Klasse anbieten in einer großen Vielzahl und zu erschwinglichen Preisen nur dann hat das ganze auch eine Überlebenschance ohne das man von den Preisen aufgefressen wird als Betreiber, denn die Onlinewelt ist doch meist sehr kurzlebig und Klassiker halten sich nur Mühsam am laufen und nur rein für Liebe zum Spiel wird kein Betreiber Verluste machen wollen auch die D4O-AG nicht.

Just my 2 Cents

(Hier muss man keinen Post zerreissen, da jede Meinung subjektiv ist, es gibt keine objektive Meinung also laßt auch bitte den Gartenzwerg im Garten und topft sie nicht um :P )
Bild
Familienoberhaupt und Scharfrichter
Wenn mich wer angreift kennt der Tod keine Gnade,
er schmeißt die Sense weg und steigt auf den Rasenmäher!!!
Benutzeravatar
Alamir
Dorfältester / Dorfälteste
 
Beiträge: 121
Bilder: 1
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 23:30

Re: Gedanken zum Shop - Vorschläge und Wünsche

Beitragvon Tanuri » Di 6. Feb 2018, 08:24

Lelitha hat geschrieben:Finde ich überhaupt nicht.
Mir zb fehlt viel Zeit bzw ich bin nicht bereit mehr Zeit ins Game zu stecken.
Jeddoch hätte ich gerne wenigstens einen Sera.
Für mich wäre es ein Gewinn dies so machen zu können.
Ich denke nicht das es dem Game schadet da viele nicht bereit wären 40 oder 80 Euro zu zahlen,
für einen 1fach oder 2fach Sera.
Tut also keinem Weh.



Muss Dir da vollkommen recht geben und möchte noch mit einwerfen, dass ich sogar denke, dass es dem RP zu Gute kommen würde, wenn man sich einen Sera kaufen kann. Derzeit ist es ja doch so, dass viele dem hinterherlaufen, schnell die Flügerl zu haben, schnell wieder alt zu werden, bzw. gehören die Flügel für viele ja erstmal elementar zu dem, was erreicht werden will. Bis dahin fällt das RP oft flach, weil man keine Zeit für beides hat.

Oder man hätte gerne zwei Chars, auch mit unterschiedlicher Glaubensrichtung. Also ich für meinen Teil kann sagen, dass ich das zeitlich niemals gewuppt bekomme. Denke sogar, dass dadurch definitiv ein erhöhter "weiter-Spielwunsch" entstehen kann.

Finde auch nicht, dass es dann zu einem P2W wird dadurch, weil ja eigentlich "nur" etwas übersprungen wird. Alt werden, Items farmen bla bla blubb muss ja trotzdem noch jeder selber erledigen. Außerdem könnte das zu der wahrscheinlich Haupteinnahmequelle werden, was dem Spiel und denen dahinter bestimmt Freude bereiten würde :)

Aber das sieht natürlich jeder anders und ich weiß, dass gerade zu diesem Punkt die Meinungen extrem gespalten sind und man es sowieso keinem Recht machen kann ;)
Bild
Benutzeravatar
Tanuri
Bauer / Bäuerin
 
Beiträge: 26
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 09:57

Re: Gedanken zum Shop - Vorschläge und Wünsche

Beitragvon Rizzen » Di 6. Feb 2018, 09:07

@Tanuri: Stimme dir zu

@Alamir: Du willst FZ Items als Shop Items???
Bild

...unterwegs hat man die Zeit zu überlegen...
...wen soll man bestrafen und wem vergeben...
...mein Herz gefangen von der Dunkelheit...
...so wandere ich durch die Nacht; durch diese dunkle, schwarze Einsamkeit...
Rizzen
Dorfältester / Dorfälteste
 
Beiträge: 126
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 02:12

Re: Gedanken zum Shop - Vorschläge und Wünsche

Beitragvon Tiana » Di 6. Feb 2018, 09:19

Ich halte nichts davon, einen Sera zu kaufen.

Bekommt man so einen Bezug zu seinem Char, indem man ihn da nackt als Sera hinstellt und sich nicht von Anfang an durchkämpft, wie es schon immer war?

Das muss wohl jeder für sich entscheiden und ich kann nur an die Leitung appellieren, da einen guten Weg für alle zu finden und den Shop nicht zu übertreiben.

Vielleicht könnte man das ganze auch etwas erschweren... wenn man sich schon einen Sera kauft, dann sollte man beim Staff komplett alle Items lassen, die dieser Char auf seinem Weg benötigt hätte (i1/i2/i3 Seraquest)... denn einfach nur Geldbörse öffnen finde ich hier zu einfach, im Gegensatz zu den Leuten, die ihre Zeit mühsam investieren und sich durchkämpfen. So wäre es schon mal eine Voraussetzung, dass man einen Char gespielt haben muss, denn einer muss ja Sachen kloppen für den erkauften Sera und ein kleiner i1er oder i2er wird das Gold dafür nicht haben, um sich alles zu erkaufen.

Vielleicht sollte man einfach mal langsam anfangen, so ein Shop hier ist etwas komplett neues - für uns alle. Warum gleich alles anbieten was geht. D4O läuft erst seit Dezember, wir haben Februar.

Ich würde mir eher Sachen wünschen, die einem das Leben erleichtern, z.B. eine (Endlos)-Teleport-Rolle zur Lagerkiste (begrenzt auf 100x), so dass man es immer wieder kaufen kann. Für den Anfang reichen z.B. auch Sachen (Kleidung), die sich optisch ändern. XP-Kugel für 1 Stunde finde ich super, Anzahl sollte allerdings pro Spieler/ Woche begrenzt sein und Chargebunden.

Für die Sammler unter uns, RP Items... (Liebesroman, Teströhrchen, Menschenblut, Peitsche der Erziehung, Zauberspiegel)... und was es da nicht alles gibt, als Überraschungspakete mit 2-3 Teilen.




Zitata: Muss Dir da vollkommen recht geben und möchte noch mit einwerfen, dass ich sogar denke, dass es dem RP zu Gute kommen würde, wenn man sich einen Sera kaufen kann. Derzeit ist es ja doch so, dass viele dem hinterherlaufen, schnell die Flügerl zu haben, schnell wieder alt zu werden, bzw. gehören die Flügel für viele ja erstmal elementar zu dem, was erreicht werden will. Bis dahin fällt das RP oft flach, weil man keine Zeit für beides hat.

Ob jetzt Flügel oder nicht, der erkaufte Einfach-Sera will auch gelevelt werden und älter werden. Man findet immer neue Ziele, die Zeit beanspruchen. Wem RP wichtig ist, der nimmt sich die Zeit dafür. Und auch so ein Menschi ist nach 2 Monaten spätestens Sera, wenn man sich jeden Tag 1-2 Level vornimmt. Das ist doch keine Lange Zeit... vielleicht lieber stattdessen Starterpacks oder Questpacks anbieten. So spart man sich die Zeit mit dem Itemfarmen, muss die Arbeit allerdings noch selbst erledigen.



hier gehen die Meinungen sehr auseinander, ich bin froh, dass andere das entscheiden und nicht wir. :)
Zuletzt geändert von Tiana am Di 6. Feb 2018, 09:39, insgesamt 1-mal geändert.
BildWas wir sind, sind wir zusammen ~ in Liebe verbunden mit Arash JaribEin Lächeln, ein Blick, ein Lachen im Wind... aufbraust und fegt, beruhigt sich dann legt.Wie der Wind ~ mal still und leise, mal laut und geschwind, berauschend und stark, aber auch warm und zart..
Tiana
Dorfältester / Dorfälteste
 
Beiträge: 128
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 23:33

Re: Gedanken zum Shop - Vorschläge und Wünsche

Beitragvon Eldariel » Di 6. Feb 2018, 09:47

Schwieriges Thema:

Kosmetische Items im Shop für kleines Geld bin ich dafür.

Seras kaufbar machen hab ich an sich kein Problem mit, sollte aber denke ich als Voraussetzung haben, dass man nen Char besitzt der schon lvl 75 ( oder irgendwas auf Steinbergen) erreicht hat, damit klar ist, der/die Spieler/in hat sich schon minimal mit der Spielmechanik auseinandergesetzt, der gekaufte Sera darf nur auf dem Account wie der "Main" sein und sollte auch völlig nackt und ohne Gold starten.

Ein wichtiger Punkt in meinen Augen ist:
Alles was im Shop für reales Geld erworben wird kann nicht ingame gehandelt werden. Hab keine Lust, dass sich hier irgendwann Goldseller einfinden (auch wenn es unwahrscheinlich ist).

Mögliche Aussnahme wären die Items des Feiertagshändlers, da diese auch ingame erspielbar sind bzw. kaufbar oder Questitem sets (wobei man damit ingame Gold einen Realwert zuweist)

Dann sollte die AG lieber selber Gold verkaufen bzw. die weiter oben schon erwähnten Goldtokens für erhöhten Golddrop.

Weitere mögliche Dinge für den Shop:

Personalisierbare Haustiere (Name evtl. Farbe)
Jenachdem ob Möglich: Personalisierbare Gaderobe im Sinne von Gilden/Familienwappen auf der Brust (oder ne Art Umhang die zusätzlich getragen werden kann)

Theoretisch wären auch Abomodelle möglich (müssen manuell verlängert werden, oder laufen von alleine weiter)
je nach Preisklasse
z.b. 5 Euro im Monat - +10% Golddrop
10 Euro im Monat - +10% Golddrop +10% Exp + Freier Haarschnitt ;)
usw. darf halt nicht zu stark ausfallen was die Goodies betrifft (sollte also die 10% exp/gold nicht überschreiten evtl. sogar eher weniger) aber wäre nen "regelmässiges Einkommen" .
Eldariel
Bauer / Bäuerin
 
Beiträge: 38
Registriert: So 19. Sep 2010, 20:32

Re: Gedanken zum Shop - Vorschläge und Wünsche

Beitragvon Alamir » Di 6. Feb 2018, 10:04

Rizzen hat geschrieben:
@Alamir: Du willst FZ Items als Shop Items???


Warum nicht, du darfst nicht vergessen es wird auf PPS + FZ immer ruhiger sobald die Amortation nicht mehr stimmt, ist da irgendwann auch mal Ende, wie schon gesagt für Lau bzw. +-0 wird hier keiner nen Server bereitstellen dafür ist der Zeitaufwand viel zu hoch.

lg
Bild
Familienoberhaupt und Scharfrichter
Wenn mich wer angreift kennt der Tod keine Gnade,
er schmeißt die Sense weg und steigt auf den Rasenmäher!!!
Benutzeravatar
Alamir
Dorfältester / Dorfälteste
 
Beiträge: 121
Bilder: 1
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 23:30

Re: Gedanken zum Shop - Vorschläge und Wünsche

Beitragvon Hontaron » Di 6. Feb 2018, 10:09

Ausrüstung in den Shop zu nehmen zähle Ich in dem Fall zu Pay to Win.. und das möchte Niemand haben, zumal die Mondsteinrobe ne sehr schlechte Idee ist.. hier ohne Erdschutz.. da wird die Steinhaut permanent überbufft von einer Version die überhaupt nichts Taugt.. Klares Nein zu Ausrüstung :)
Bild
Gildenleiter von Amici Novi
Spieler auf Schicksalswind
Benutzeravatar
Hontaron
Dorfältester / Dorfälteste
 
Beiträge: 117
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 07:38

Re: Gedanken zum Shop - Vorschläge und Wünsche

Beitragvon Lelitha » Di 6. Feb 2018, 10:16

Tiana hat geschrieben:Ich halte nichts davon, einen Sera zu kaufen.

Bekommt man so einen Bezug zu seinem Char, indem man ihn da nackt als Sera hinstellt und sich nicht von Anfang an durchkämpft, wie es schon immer war?

Das muss wohl jeder für sich entscheiden und ich kann nur an die Leitung appellieren, da einen guten Weg für alle zu finden und den Shop nicht zu übertreiben.

.......

Ob jetzt Flügel oder nicht, der erkaufte Einfach-Sera will auch gelevelt werden und älter werden. Man findet immer neue Ziele, die Zeit beanspruchen. Wem RP wichtig ist, der nimmt sich die Zeit dafür. Und auch so ein Menschi ist nach 2 Monaten spätestens Sera, wenn man sich jeden Tag 1-2 Level vornimmt. Das ist doch keine Lange Zeit... vielleicht lieber stattdessen Starterpacks oder Questpacks anbieten. So spart man sich die Zeit mit dem Itemfarmen, muss die Arbeit allerdings noch selbst erledigen.



hier gehen die Meinungen sehr auseinander, ich bin froh, dass andere das entscheiden und nicht wir. :)


Finde ich nicht Tiana. Ich kann zb nur lvl oder RP machen.
Beides trotz das ich eine Frau bin, funktioniert nur bedingt.
Also entweder lvl ich oder ich mache rp.
Man kann sich natürlich wie einige es schon tun bei Monster hinstellen die tolle Sachen droppen,
über Wochen schon, und dort dann rp machen und sobald das Monster kommt das weg hauen.

Ich für meinen Teil finde einen Sera mit Null Items, kein Flammi ect, ist ja auch nur ein Mensch.
Eben nur mit Flatters.
Wie gesagt bringt keinen um, stört das Spiel nicht und wer es nicht will braucht ihn ja nicht kaufen.


( Tianas Text aus übersichtlichkeits Gründen gekürzt )
Clan der Vampire † Tzimisce der 5ten Generation †
Bild
† Herloseste & bösesste Schwester von Cael DeWinter †
† Sie bricht dein Herz mit einem Ruck, weil sie auf deine Liebe spuckt. †
† Sie ist herzlos lässt dich wein, sie lacht dich aus, sagt, sie will doch kein! †
Benutzeravatar
Lelitha
Kräuterkundiger / Kräuterkundige
 
Beiträge: 15
Registriert: Di 22. Jan 2013, 11:07

Re: Gedanken zum Shop - Vorschläge und Wünsche

Beitragvon Rizzen » Di 6. Feb 2018, 10:24

Ich lese hier immer von Goldboostern... Bin ich erstmal strikt dagegen, da Mechaniken fehlen um auf Dauer das Gold aus dem Spiel zu nehmen.
Auktionshausgebühr wäre ein Anfang. Vielleicht eine Quest zum upgraden von Roben/Stäben etc., die die Stats erhöhen um sagen wir 10%. Wäre nicht signifikant aber immer noch best-in-slot und damit könnte man dann auch paar mille rausziehen pro aufwertung. Oder vielleicht ein NPC der Questitems verkauft. Rotes Zauberbuch für 500-750k pro Stück.
Das wird sonst ganz schnell langweilig aufm Server, wenn die Superreichen mit 200-300mille rumrennen und der durchschnittsbürger auch auf seinen 20-50mille sitzt.
Bild

...unterwegs hat man die Zeit zu überlegen...
...wen soll man bestrafen und wem vergeben...
...mein Herz gefangen von der Dunkelheit...
...so wandere ich durch die Nacht; durch diese dunkle, schwarze Einsamkeit...
Rizzen
Dorfältester / Dorfälteste
 
Beiträge: 126
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 02:12

Re: Gedanken zum Shop - Vorschläge und Wünsche

Beitragvon Hontaron » Di 6. Feb 2018, 11:11

hab auch noch nie jemanden nen Gold Booster kaufen sehen.. weils keinen sinn macht. Verdoppelt nur Mobdrop Gold und das ist es nicht wert sowas zu kaufen xD war nur der Vollständigkeit halber erwähnt
Bild
Gildenleiter von Amici Novi
Spieler auf Schicksalswind
Benutzeravatar
Hontaron
Dorfältester / Dorfälteste
 
Beiträge: 117
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 07:38

Re: Gedanken zum Shop - Vorschläge und Wünsche

Beitragvon Amigo » Di 6. Feb 2018, 11:17

Guten Tag zusammen !

Meine Gedanken zu dem Thema.

Denke RP-Items, Items zur Individualisierung des Charakters zb. Items die man selber gestalten kann inkl. Waffen. Kleidungsstücke, Flügel usw. sind absolut problemlos.

XP-Boost, Gold-Boost sind auch problemlos. XP-Boost egal weil es da auch so schon signifikante Unterschiede durch Klasse, Spielweise und Spieldauer gibt so da es absolut nicht auffällt. Gold-Boost ist auch egal siehe XP-Boost.

Bei Items die direkt in die Balance eingreifen, das sehe ich kritisch. Das ist leider das berühmte *Bezahle um zu gewinnen*, für 1% mehr Schaden bezahlt sicher Niemand etwas aber für 5-10% schon da spürbar, auch für andere Mitspieler und Charaktere. Gerade im PvP sehr unsschön und denke würde das Balancing hier sehr erschweren auch was PvM betrifft.

Itempakete zb. für eine komplette WG, denke das wäre problemlos. Die meisten Spieler erarbeiten sich die Dinge sowieso selber, handeln oder haben Hilfe durch Freunde oder spielen oft und lange genug. Würde die Wirtschaft im Spiel nur unwesentlich beeinflussen.

Einen ganzen Seraphen kaufen, denke das wird technisch sehr aufwändig, mir im Grunde rein persönlich egal. Gibt so viele Seraphen hier die man nicht kennt und die einfach da sind und still vor sich hin spielen. Denke ob es davon noch mehr gibt, das stört nicht. Sollte dann aber auch entsprechend teuer sein. Im Grund ist es ja so, je schneller man *durch* ist, umso weniger hängt man am Spiel bzw. zahlt weniger. Spiele dieser Art leben auch rein wirtschaftlich von einem Timesink.

Und, alle kaufbaren Items sollten gebunden sein an den Account und an einen Charakter ! Diese sollten weder auf andere Charaktere auf dem Account noch auf andere Accounts/an andere Spieler verschoben werden können. Nicht das es dann heisst, tausche *bunte Shop-Flügel* gegen Heldenamulett usw. denn das würde den Sinn des Shops irgendwie zerstören und auch wiederholte Einkäufe verhindern.

Meine Gedanken dazu.
Amigo
Landstreicher / Landstreicherin
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 6. Feb 2018, 10:53

Re: Gedanken zum Shop - Vorschläge und Wünsche

Beitragvon Eldariel » Di 6. Feb 2018, 11:18

Hm ansich ists aber egal ob die Superreichen auf 20-50 mio rumsitzen und die normalen auf 2-5 oder man überall ne null dranhängt, gold hat sich immer selbst entwertet und wurde durch alternativen wie skalps ect. ersetzt.

Allgemein wäre es ne Überlegung wert Alternative Ingame Währungen mit fortschreitenden Inseln herauszubringen (z.b. i1-i3 gold, i4 Platin, i5 Elektrum was auch immer, dann kostet nen extrastarker heili halt 1000 platin welche 1 zu 1000 für Gold gekauft werden können oder so, usw. ).

Man könnte auch nen Shop item einführen mit dem man Gold gegen Exp eintauschen kann (1 Gold ein EP oder so) das wäre auch nen Goldsink (einmalig max. xxx Gold).
Eldariel
Bauer / Bäuerin
 
Beiträge: 38
Registriert: So 19. Sep 2010, 20:32

Re: Gedanken zum Shop - Vorschläge und Wünsche

Beitragvon Amigo » Di 6. Feb 2018, 11:33

Eine gute Idee was Gold gegen Erfahrung betrifft.

Möglich wäre vielleicht auch zb. vorhandene Gegenstände mit einem *Glücksbonus* zu versehen was sie aber eben gebunden macht an den entsprechenden Charakter. Zb. als +5 Glück auf ein Teil einer Ausrüstung und dann seelengebunden und gewichtslos.
Amigo
Landstreicher / Landstreicherin
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 6. Feb 2018, 10:53

Re: Gedanken zum Shop - Vorschläge und Wünsche

Beitragvon Necron » Di 6. Feb 2018, 12:23

Bis hier erst einmal vielen Dank für die sachliche und konstruktive Diskussion an alle. Finde ich toll, dass so manch gute Idee beschrieben wird und auch Argumente geliefert werden. Dass man es nicht jedem recht machen kann, sollte klar sein und dass es zu fast jedem Pro- auch ein Contra gibt ebenso.

Ich möchte nur auf zwei Dinge antworten, die Hontaron als Antwort auf meinen Eröffnungspost geschrieben hat. Ich sehe deine Gegenargumente bzw andere Meinung übrigens keinesfalls als Angriff, was bringt dich nur auf sowas? :)

a) Lootboxen können, wenn man sie richtig macht, durchaus eine gute Sache für ein MMO sein. Bisher habe ich nur wenige Games mit Lootboxen gespielt, die meisten waren richtig schlecht. Der Grund war eigentlich immer, dass das Verhältnis Niete : "blaue Items" : OP-Items fatal war und dass die Boxen, gemessen an den durchschnittlichen Inhalten, zu teuer waren. Es kam also ganz ganz schnell das Gefühl von Abzocke bei mir auf, weswegen ich diesen Mechanismus dann sehr schnell gemieden habe. Würde das hier fairer gestaltet werden, dann sehe ich durchaus eine gute Einnahmequelle.

Am fairsten ist mir bisher übrigens das System von CS:GO vorgekommen. Wer das nicht kennt: Wenn ich in einem Match eine gute Leistung gebracht habe, dann bekomme ich eine Lootbox. Diese kann ich aber nur öffnen, wenn ich im Shop einen Schlüssel kaufe. Von den Boxen gibt es verschiedene Typen, so dass ich quasi von außen schon einschätzen kann, was ungefähr drin sein könnte. Genau weiß ich es natürlich erst, wenn ich die Box auch aufmache. In den Boxen sind lediglich Waffen-Skins, also nichts mit Einfluss aufs Balancing. Das System von CS:GO krankte in meinen Augen lediglich daran, dass diese Skins handelbar waren, über kleine Umwege auch gegen Echtgeld. Man konnte also mit besonders seltenen Skins einige hundert Dollar "verdienen". Das führte wiederum zu Skin-Lotterien und verschiedenen Betrugsmaschen.
So wie ich gehört habe, sollen auch die Lootboxen in Overwatch eine hohe Akzeptanz bei den Spielern haben. Da ich Overwatch aber nie gespielt habe, kann ich dazu nichts sagen.

Zusammenfassend: Lootboxen sind ein heikles Ding, keine Frage. Wenn man es aber gut macht, dann kann das zu einer beständigen Einnahmequelle werden, die den weiteren Betrieb sichert. Dennoch würde ich das Thema vorsichtig anfassen, da im juristischen/politischen Bereich einiges in Bezug auf Lootboxen in Bewegung ist. Ich habe sie auch nur erwähnt, um keine realistische Möglichkeit außer Acht zu lassen, die auf faire Art Geld einbringen kann und mit der ich leben kann.

b) Shopwährung auch ingame bekommen zu können, halte ich nicht für einen Gamebreaker, wenn man auch das mit Fingerspitzengefühl und Augenmaß macht. Die von mir angedachten Hausnummern verdeutlichen es doch auch, finde ich. Wenn ich einmal täglich eine Quest machen kann, bei der umgerechnet 1 Euro Shopwährung rausspringt, ein einstündiger 100% XP-Booster auch etwa 1 Euro kostet, dann kann ich also jeden Tag für eine Stunde mit Doppel-XP leveln - muss dafür aber eine Quest machen, die vielleicht 30 Minuten dauert. Und wir haben ja nun alle genügend Zeit mit Doppel-XP verbracht, in einer Stunde schafft man auch nicht zig Level. Selbst wenn man sehr effektiv "arbeitet" kann das in bestimmten Levelbereichen vielleicht 1 oder sogar 2 Levelup bedeuten. Da sind Kolo-Token in meinen Augen eher abzulehnen :!: Und man kann sich auch darüber unterhalten, dass man diese DailyQuests erst mit Lvl X (wegen mir Lvl 100) annehmen kann. Und wir können auch gerne darüber reden, dass man XP-Booster nicht im Kolo verwenden kann. Aber wie gesagt, ich sehe es keinesfalls als Gamebreaker, wenn man sich in sehr begrenztem Umfang Shopwährung auch erspielen kann.

Ein relativ spontaner Gedanke, der mir bei meinem Letzten Satz so durchs Hirn geisterte: Wie wäre es, wenn man im Shop nicht nur mit Echtgeld sondern auch mit Gold einkaufen könnte? Mit einem entsprechenden massiven Multiplikator natürlich.

Und kommt mir nun nicht mit Goldfarmern. Wenn die da sind, dann zeigt das doch nur, dass D4O enorm erfolgreich geworden ist 8-) Ich glaube ja an vieles, manchmal auch an Wunder. Aber nicht daran, dass wir jemals Goldfarmer bei D4O sehen werden. Die wären dann nämlich längst da, wenn es für sie hier ein Geschäft zu machen gäbe. Selbst als EVE richtig erfolgreich war, mit mehr als 30.000 Spielern gleichzeitig rund um die Uhr, waren die Goldfarmer ein zu vernachlässigender Randeffekt, der lediglich manchmal etwas genervt hat.
Necron
Bauer / Bäuerin
 
Beiträge: 26
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 01:59

Re: Gedanken zum Shop - Vorschläge und Wünsche

Beitragvon Hontaron » Di 6. Feb 2018, 12:37

Schon richtig... Haha nun Fragt Ihr euch worauf sich das bezieht xD auf nen Teil von dem was Necron geschrieben hat.

Wie gesagt der Shop ist da um den Free-to-play Server zu finanzieren, daher bin Ich wirklich der Meinung das es da nichts an Währung zu erspielen gibt, oder aber in Täglichen schritten die selbst für das Günstigste Item ne Woche Farmzeit erfordert.

Kolotoken sollen neben dem Shop auch erspielbar sein, Das System wurde bereits ausgearbeitet wenn ich das richtig verstanden habe und ist beschlossene Sache.

EXP Booster Ingame zu bekommen könnte Interessant sein im Zusammenhang mit einer Sammelquest, z.b. Sammle 100 Drachenschuppen oder 100 Wolfspelze oder sowas .. große Vielfalt an anforderungen das diese Gebiete nicht auch noch zum Kriegsgebiet werden weil man nur da das Zeug bekommt um nen Booster zu erspielen.
Bild
Gildenleiter von Amici Novi
Spieler auf Schicksalswind
Benutzeravatar
Hontaron
Dorfältester / Dorfälteste
 
Beiträge: 117
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 07:38

Re: Gedanken zum Shop - Vorschläge und Wünsche

Beitragvon Necron » Di 6. Feb 2018, 13:39

Es gibt halt etliche Leute, die wollen oder können kein oder kaum Euros im Shop umsetzen und die würde ich nicht komplett von den Sachen im Shop ausgrenzen - es ihnen aber relativ schwer machen, an die Items zu kommen. Und ob die Quest nun Ingamewährung für 1 Euro oder 10 Cent gibt, das ist doch letztlich für den Spieler schnurz. Er kann ohne Euroeinsatz alle Inhalte des Spiels genießen, darauf kommt es an.

Wenn du dir mal die Kalkulationen von anderen F2P-Games anschaust, dann hast du 80-85% Spieler, die so gut wie nichts im Shop umsetzen, dann etwa 10-15% die etwa im Rahmen eines Abos (also 10-20 Euro) monatlich umsetzen und letztlich die 1-5% "Wale", die die ganze Show finanzieren. So oder so ähnlich läuft das in jedem F2P-Game. Und jeder Spielertyp ist wichtig für das Spiel. Besonders die Wale sollen sich wohlfühlen und dazu ist eine gewisse Masse an Mitspielern nötig. Bei F2P soll überhaupt nicht jeder zahlen, dann könnte man auch gleich ein Abomodell machen. F2P finanziert sich dadurch, dass die Normal-Spieler lange dabei bleiben und immer mal wieder kleinere Beträge im Shop umsetzen. Damit alle lange dabei bleiben, muss man entsprechende Motivationen bieten. Eine gute Community und laufend neuer Content ist da ein Faktor, ein anderer sind Motivationsfaktoren, die aus dem Spieler selbst entstehen. Zum Beispiel, einen einmaligen ganz besonderen Charakter zu haben. Oder etwas ganz besonders zu schaffen, was nur wenige oder keiner bisher erreicht hat. Deswegen sind alle möglichen Ranglisten auch etwas, über das an anderer Stelle nachgedacht werden sollte ;)

EDIT: Man kann auch über Premium-Gebiete nachdenken. Nehmen wir i7 (Schlumpfhausen) beispielsweise, dort kommt man nur hin, wenn man ein Ticket im Shop kauft, das 24h gültig ist. Logt man nun ohne aktives Ticket dort ein oder ist die Zeit generell abgelaufen, hat man ein paar Minuten, ein neues Premumticket im Shop zu kaufen und wenn man das nicht macht, kommt die Schlumpfwache und begleitet einen direkt zum Ausgang :D
Zuletzt geändert von Necron am Di 6. Feb 2018, 13:48, insgesamt 1-mal geändert.
Necron
Bauer / Bäuerin
 
Beiträge: 26
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 01:59

Re: Gedanken zum Shop - Vorschläge und Wünsche

Beitragvon Rizzen » Di 6. Feb 2018, 14:46

Amigo hat geschrieben:Eine gute Idee was Gold gegen Erfahrung betrifft.

Möglich wäre vielleicht auch zb. vorhandene Gegenstände mit einem *Glücksbonus* zu versehen was sie aber eben gebunden macht an den entsprechenden Charakter. Zb. als +5 Glück auf ein Teil einer Ausrüstung und dann seelengebunden und gewichtslos.


Glück skaliert mit Arkanmagie. Daher Vorsicht :D
Bild

...unterwegs hat man die Zeit zu überlegen...
...wen soll man bestrafen und wem vergeben...
...mein Herz gefangen von der Dunkelheit...
...so wandere ich durch die Nacht; durch diese dunkle, schwarze Einsamkeit...
Rizzen
Dorfältester / Dorfälteste
 
Beiträge: 126
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 02:12

Re: Gedanken zum Shop - Vorschläge und Wünsche

Beitragvon Brilor » Di 6. Feb 2018, 15:36

Ich finde es spannend, dass sich so viele Leute über den Shop machen. Das zeigt auch, dass auch einige dazu bereit wären, das Spiel zu unterstützen und zu verbessern.

Unter den Ideen, die ich hier lese, sind einige interessante, andere, die ich nicht gut finde. Aber so wird es eh sein: Allen wird man es nicht recht machen. Wir müssen da mit gewissen Kompromissen leben, für was sich die DEVs entscheiden. Aber das schöne an dieser Community hier ist ja, dass wir darüber ja auch offen konstrutive Kritik geben können.

Aber nun wieder zum Thema. Ich greife mal ein paar Ideen für den Shop auf, die anderswo (IG Chats, Discord, evtl. sogar andere Threads) aufgetaucht sind, damit alles - unabhängig von der Umsetzbarkeit - hier in diesem Thread steht:

1) Für die Sammler unter uns:

1a) Eine Erweiterung der Truhenkapazität.
Jedes mal z.B. 10 € für 20.000 Plätze mehr, grundsätzlich endlos erweiterbar.
Dies ist eher eine Komfortsache, weil man immernoch Mulen könnte.

1b) Truhe Account-übergreifend machen gegen Geld.
Ist nicht so gut für das RP, aber ich bekomme doch mit, dass dies von genügend Leuten so gemacht wird. Wenn diese sich das hin und her schieben sparen wollen, wäre das sicher eine nette Option.

1c) Auch für das Gildenlager eine entsprechend mögliche Erweiterung.
Dies kann man z.B. über eine Quest mit kaufbaren Questitems laufen lassen, sodass sich mehrere Gildenmitglieder beteiligen könnten.

2) Für die Lauffaulen:

2a) Eine endlos LH-Rolle.
Spart den Gang zum Händler auf hören Inseln und 5k Gold pro Besuch in LH.

2b) Verbesserter Katalysator für die Portalebene.
So weit ich weiß, kostet die Portalebene hier Gold. Wer zu geizig ist und diese trotzdem nutzen will, kann seinen Katalysator für Echtgeld gegen eine Verbesserung eintauschen, die die Portalebene kostenlos nutzbar macht.

3) Für die Spellfaulen:
Im Wesentlichen eine Erweiterung der Spelldauer der Item-bezogenen Zauber (Amulett der Erneuerung/Regeneration usw.), um diese nicht so häufig anwenden zu müssen, weil einige Leute gerne auch andere Amulette tragen und sie nicht so häufig wechseln wollen. Meiner Meinung nach sollte das nur für die Item-bezogenen Zauber gelten, nicht für normale Schutzzauber usw.
Dies würde mit Verschmelzungen aber unnötig werden.
Brilor
Kräuterkundiger / Kräuterkundige
 
Beiträge: 10
Registriert: So 19. Nov 2017, 17:48

Re: Gedanken zum Shop - Vorschläge und Wünsche

Beitragvon Rizzen » Di 6. Feb 2018, 21:32

3) Für die Spellfaulen:
Im Wesentlichen eine Erweiterung der Spelldauer der Item-bezogenen Zauber (Amulett der Erneuerung/Regeneration usw.), um diese nicht so häufig anwenden zu müssen, weil einige Leute gerne auch andere Amulette tragen und sie nicht so häufig wechseln wollen. Meiner Meinung nach sollte das nur für die Item-bezogenen Zauber gelten, nicht für normale Schutzzauber usw.
Dies würde mit Verschmelzungen aber unnötig werden.


Ich denke das sollte auch für andere Spells möglich sein. Ich würde hier eventuell die Grenze bei 3Minuten ziehen, da alles darunter wohl eher als Kampfzauber gilt und im Kampf auch nachgespellt werden muss. Natürlich gibts auch Kämpfe, die mal länger als 3Minuten dauern, sagt jetzt der Nächste. Ja schon klar, es gibt aber auch PvP-Kämpfe die 20Min dauern können :D Wenn sich 2 Nekros kloppen z.B. :D
Bild

...unterwegs hat man die Zeit zu überlegen...
...wen soll man bestrafen und wem vergeben...
...mein Herz gefangen von der Dunkelheit...
...so wandere ich durch die Nacht; durch diese dunkle, schwarze Einsamkeit...
Rizzen
Dorfältester / Dorfälteste
 
Beiträge: 126
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 02:12

Re: Gedanken zum Shop - Vorschläge und Wünsche

Beitragvon Tiana » Mi 7. Feb 2018, 11:46

Einen Manasteine Verkäufer in FR.

Man könnte ihn ja für 1 Euro / Monat kaufen (oder so :D )... Ich denke die Magier würden es in Anspruch nehmen.
Je nach dem, wie das realisierbar ist. Wer ihn im Shop kauft, mit dem spricht er, wer ihn nicht kauft, den ignoriert er?
Vielleicht nen Item in Rucksack, welches der NPC erkennt... oder so :D
BildWas wir sind, sind wir zusammen ~ in Liebe verbunden mit Arash JaribEin Lächeln, ein Blick, ein Lachen im Wind... aufbraust und fegt, beruhigt sich dann legt.Wie der Wind ~ mal still und leise, mal laut und geschwind, berauschend und stark, aber auch warm und zart..
Tiana
Dorfältester / Dorfälteste
 
Beiträge: 128
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 23:33

Re: Gedanken zum Shop - Vorschläge und Wünsche

Beitragvon Hontaron » Mi 7. Feb 2018, 11:49

Tiana hat geschrieben:Einen Manasteine Verkäufer in FR.

Man könnte ihn ja für 1 Euro / Monat kaufen (oder so :D )... Ich denke die Magier würden es in Anspruch nehmen.
Je nach dem, wie das realisierbar ist. Wer ihn im Shop kauft, mit dem spricht er, wer ihn nicht kauft, den ignoriert er?
Vielleicht nen Item in Rucksack, welches der NPC erkennt... oder so :D


Oder aber um die Idee weiterzuspinnen, eine Teleport rolle auf ne kleine Insel mit Häuschen. Darin ne Lagertruhe ein Gildenlager und ein NPC der auf "kauf" reagiert mit Manaelexen etc dem ganzen Standart Kram, und auf "Hinteljent" dann Manasteine anbietet (abfrage Flag Steinbergen zugang)

PVP und Diebstahl aus :)
Zuletzt geändert von Hontaron am Mi 7. Feb 2018, 11:50, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Gildenleiter von Amici Novi
Spieler auf Schicksalswind
Benutzeravatar
Hontaron
Dorfältester / Dorfälteste
 
Beiträge: 117
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 07:38


Zurück zu D4O AG - Server : Schicksalswind (Beta)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste