Gedanken, Eindrücke, Ideen und Meckereien eines Rückkehrers

Hier könnt ihr Kritik, Lob, Anregungen, sowie Fragen und Nachfragen zum Spielgeschehen posten

Gedanken, Eindrücke, Ideen und Meckereien eines Rückkehrers

Beitragvon Necron » Fr 5. Jan 2018, 11:27

Seit Weihnachten bin ich nun hier aktiv, seit ich, auf der Suche nach interessanten Games, auf Steam gesehen habe: D4O wird Early Access und Free2Play... Moment mal, D4O kennst du doch...

Ich habe früher, von 2000 (oder war's 2001?) bis 2004 (oder war's 2005?) enorm exzessiv und intensiv zuerst auf WT und später auf Wintermond D4O gespielt, geliebt, gelitten und gelebt. Hunderte Anekdoten fallen mir ein, wie die vom Nebuchad, der meiner Ingame-Frau auf einer Hochzeit ein SdZ geklaut hatte und auf meine Taube "Ich grüße Euch" sofort, ohne Anschuldigung meinerseits antwortete "Ich war's nicht!" ... *grinst breit beim Tippen*. Oder die Erinnerung an zahlreiche Gildentreffen, die regelmäßig in RP-Besäufnissen und Orgien endeten. Ach die gute alte Zeit. Und natürlich auch die Erinnerung an die RL-Treffen in Dresden, Braunschweig und Hildesheim. Und natürlich das tolle Gefühl, Namen im Chat zu lesen, die ich seit mehr als 10 Jahren nicht mehr gelesen habe. Grüße an Halvdan und Nessi an der Stelle. Aber das soll alles nicht Thema sein, denn es geht ja um mein Feedback zum aktuellen D4O.

Und da möchte ich mit Lob beginnen, so fängt man solches Feedback ja grundsätzlich am besten an:
Dass ein solch altes Spiel wie D4O immer noch treue Fans hat, die nicht nur die Server betreiben und Neuerungen einbauen, sondern die das Spiel auch noch spielen - teilweise ununterbrochen oder nur mit kleinen Pausen - das finde ich enorm bemerkenswert. Bemerkenswert finde ich auch die Freundlichkeit und Kameradschaft unter den Spielern bzw zwischen Staff und Spielern. Und ohne es wirklich einschätzen zu können finde ich es sehr lobenswert, dass ihr die Risiken annehmt, jetzt auf Steam zu gehen und das Projekt nach nunmehr fast 20 Jahren auf eine neue Stufe hebt. Das in einer Zeit von PUBG, Battlefront 2 und Dota bzw LoL, die im Multiplayersegment momentan Rekorde knacken, da ist es sehr mutig, noch einmal in Entwicklung, Service und Werbung für D4O zu investieren. Danke für euren Mut, eure Beharrlichkeit und euren Optimismus. Denn wie schon gesagt, D4O ist eine ganz besondere Erfahrung in meinem Leben und die sollten auch neue Spielergenerationen machen können.

Kritik gibt es natürlich auch. Denn was wäre ich, wenn ich nichts zu meckern hätte?
Fangen wir mit der Hauptseite https://www.d4o-ag.de/ an: Diese ist leider sehr unperformant und das Design entspricht absolut nicht mehr den heutigen Standards. Retro ist ja schön und gut. Allerdings vermute ich, dass das vor allem neue (jüngere?) Spieler, die vielleicht durch ihre Eltern von D4O erfahren haben, davon eher abgeschreckt werden. Auch eine Anpassung an mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets ist heute Pflicht. Das sehe ich aktuell nicht, ich weiß aber, dass daran neben allem anderen gearbeitet wird. Ich bin gespannt, was da kommt. Finde aber auch, dass die neue Homepage spätestens zu Beginn des Early Access auf Steam online sein sollte.
Das Accountsystem für den F2P-Server Schicksalswind macht da einen deutlich moderneren und performanteren Eindruck, ganz im Gegenteil zum Accountsystem für PPS/FZ. Bei letzterem dauert es unerträglich lange, bis auf Eingaben reagiert wird. So lange, dass ich schon dachte, mein Browser, der Server oder das ganze Internet wäre abgeschmiert. Und durch die Angriffe der letzten Zeit liegt bei mir als Paranoiker natürlich auch die Befürchtung in der Luft, dass die dort eingetragenen Daten eventuell von nicht befugten Personen abgefischt werden. Nicht gut auf einer Seite, wo persönliche Daten und sogar Bankverbindungen angegeben werden müssen bzw können.
Der nächste dicke Kritikpunkt ist das Wiki: Grundsätzlich ist es erst einmal ein typisches Wiki, eines der guten Sorte - es gibt auch schlechte, die mit grafischem Schnickschnack die Informationsvermittlung (Sinn eines Wiki) erschweren. Allerdings erschwert dieses Wiki mir (bin ich da alleine?) auf eine andere Art den Zugang. Ich finde es enorm unübersichtlich, alleine weil damit drei verschiedene Versionen von D4O abgedeckt werden sollen. Ein Filter, für welchen Server man nun Items, Quests oder Zauber sucht, wäre enorm hilfreich. Die Symbole vor den entsprechenden Einträgen reichen mir nicht und verwirren mich eigentlich sogar noch zusätzlich. Außerdem finde ich die enorm reduzierten Tabellen im Questbereich nicht hilfreich für Neulinge oder Wiedereinsteiger wie mich. Es soll keinesfalls so ausufernd beschrieben sein wie bei Markaine, eine Zwischenform aus beidem wäre für mich jedenfalls optimal.

Ich würde das ganze Projekt gerne nicht nur durch meinen Abobeitrag oder mein Feedback unterstützen, sondern auch aktiv an der Weiterentwicklung teilnehmen. Deswegen habe ich intensiv überlegt, an welcher Stelle ich euch unterstützen kann. Staff? Dazu bin ich zu lange raus, ihr kennt mich nicht, zumindest in nächster Zeit schließe ich das aus. Entwicklung? Rudimentäre Programmierkenntnisse sind vorhanden, in der jetzigen Phase mit dem anstehenden Steamrelease und den permanenten Angriffen einen neuen Entwickler einzuarbeiten halte ich aber für kontraproduktiv. Und auch da ist wie beim Staff die Frage des Vertrauens,
ich bin halt neu hier. Ich könnte neuen Kontent, also Items, Quests etc beisteuern, also eher im Bereich Game-Design tätig sein. Aber auch das wohl eher später. Bleibt also das Wiki, dort kann ich relativ einfach mitmachen und vielleicht den einen oder die andere aus dem Staff entlasten für andere Aufgaben. Wie ihr seht, ich schreibe viel und versuche auch, dabei strukturiert zu sein ;)


Nun aber noch mein Feedback zum eigentlichen Spiel: Als ich auf SW das erste mal wieder eingeloggt habe, die Fragen bei der Charaktererstellung las und letztlich den Auftrag abholte, 15 Ratten im Tempelkeller zu erschlagen, das war wie die Rückkehr nach einer langen Reise, endlich wieder zu Hause. Und dieses Gefühl habe ich immer noch, wo ich auf PPS über die Skraugwiese wandere, mit Spinnen auf i2 schmuse oder mit Jarko um sein Zauberbuch kämpfe. Aber das betrifft mich und die anderen Rückkehrer. Neue Spieler kann man damit nicht oder nur wenig erreichen, befürchte ich. Sollte D4O nun mehr casual werden, die Spieler mehr an die Hand nehmen? Ich finde, ja, zum Teil zumindest. Hilfreich wäre es schon, wenn das Questbuch funktionieren würde, das ist ein super Ansatz. Questname, nächster NPC bzw nächste Aufgabe etc. Und auch die Spieler, die wirklich sehr hilfsbereit sind, können ihren Teil leisten. Und das machen sie ja im OOC-Channel gerne. Auf Dauer kann es etwas ermüdend sein, immer die gleichen Fragen zu beantworten. Ich habe das über einige Jahre in Eve-Online im Hilfe-Channel mitgemacht. Wie wäre es zusätzlich mit einem NPC, der zumindest die FAQ drauf hat? Dazu müsste man natürlich erst einmal diese FAQ ermitteln.

Abkürzungen, übertriebene XP-Boosts und OP-Items lasst ihr hoffentlich auf SW raus. Die größte Schwierigkeit für einen guten Shop in F2P-Games ist es, diesen ausgewogen und trotzdem attraktiv zu gestalten. Das beste ist in meinen Augen immer, für eine Individualisierung der Spielcharaktere zu sorgen. Und es sollte auch immer möglich sein, diese Sachen aus dem Shop ohne Echtgeldeinsatz (aber dafür Einsatz von Spielzeit) zu erreichen.

Ich mache an dieser Stelle nun aber mal Schluss, obwohl mir noch einiges einfällt - das hat aber geringere Priorität und der Text ist so schon viel zu lang.

Zum Schluss nur noch ein Dankeschön an alle, die bis hier gelesen haben und auch an alle, die D4O weiter leben lassen.

PS: Ich habe nun nicht alles noch einmal Korrektur gelesen, das war selbst mir zu lang :D . Tippfehler bitte ich also zu entschuldigen.
Necron
Kräuterkundiger / Kräuterkundige
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 01:59

Re: Gedanken, Eindrücke, Ideen und Meckereien eines Rückkehr

Beitragvon Sheana » Fr 5. Jan 2018, 11:42

Nur kurz anmerkt wegen Wiki.
Du hast die Möglichkeit dir nur Wiki PPS (Purpuschuppe) oder Wiki FZ (Finsterzahn) anzeigen zu lassen. Da hast speziel nur die Items und Quests für dem jeweiligen Server. Die Entsprechenden Buttons findest du in der oberen Leiste.
BildHüterin des Turmes desRing der Gerechtigkeit
Benutzeravatar
Sheana
Schmied / Schmiedin
 
Beiträge: 76
Bilder: 2
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 13:54

Re: Gedanken, Eindrücke, Ideen und Meckereien eines Rückkehr

Beitragvon Necron » Fr 5. Jan 2018, 11:50

Sheana hat geschrieben:Nur kurz anmerkt wegen Wiki.
Du hast die Möglichkeit dir nur Wiki PPS (Purpuschuppe) oder Wiki FZ (Finsterzahn) anzeigen zu lassen. Da hast speziel nur die Items und Quests für dem jeweiligen Server. Die Entsprechenden Buttons findest du in der oberen Leiste.


Jopp, das habe ich tatsächlich vor genau 30 Sekunden auch entdeckt :D Die Buttons sollten vielleicht etwas mehr hervorgehoben werden :)
Necron
Kräuterkundiger / Kräuterkundige
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 01:59


Zurück zu Kritik, Lob und Anregungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast